Geschichten

Speisen Sie unter der antiken Holzvertäfelung, die aus dem Varieté “Apollo” stammt. Sie fand ihren Weg nach Kunreuth anfangs des 20. Jhdt. als Zahlungsmittel für Schnapslieferungen.

Übrigens – heute beziehen wir unseren Schnaps von einem Kunreuther Original, in unmittelbarer Nachbarschaft betreibt der “Schnapsbartl” seine Brennerei.

Wir, die Familie Derbfuß bewirtschaften das Gasthaus nun schon seit 1879, nachdem der Vorbesitzer, der erst in Berlin und später dann in Übersee durch verschiedene Erfindungen bekannt wurde das Anwesen an unsere Familie verkaufte.

Nun verwöhnen wir unsere Gäste bereits in der 5. Generation mit urfränkischem Gemüt. Noch älter ist allerdings das Haus, das nach Schätzungen im 15. oder 16. Jhdt. erbaut wurde. Noch heute besteht auf diesem Anwesen ein realer Bierbrau- und Bäcker-Gerechtsname.